Sehr geehrter Kunde, sehr geehrter Lieferant,

Corona beeinflusst unser Leben nun schon über ein Jahr.

Da die Sicherheit und das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter, Kunden und Partner weiterhin unsere höchste Priorität haben, setzen wir uns erneut mit Ihnen in Verbindung, um Sie über unsere aktuellen Maßnahmen zu informieren.

Unter Berücksichtigung der Auswirkungen von COVID-19 haben wir unsere Prozesse bereits 2020 überprüft und einen Notfallplan erstellt.

Ziel war und ist es, das Risiko für Sie als unsere Kunden zu minimieren und gleichzeitig die Handlungsfähigkeit aufrechtzuerhalten sowie potenzielle globale Handelsrisiken zu minimieren.

Wir werden bis auf weiteres Vororttermine unserer Vertriebsmitarbeiter, als auch Besuche bei uns im Hause überwiegend vermeiden, stehen Ihnen aber selbstverständlich für ein Online-Meeting mit Videokonferenz und per Telefon jederzeit zur Verfügung. Auch intern achten wir auf die Einhaltung, der von uns ausgegebenen Verhaltensregeln.

Hier greifen wir auf die Empfehlungen des RKI und die Vorschriften der „SARS-CoV-2Arbeitsschutzverordnung“ des Arbeitsministeriums zurück.

Ergänzend stellen wir jedem Mitarbeiter mindestens zwei Schnelltests pro Woche zur Verfügung.

Darüber hinaus bieten wir, bei Bedarf, eine fachkompetente Begleitung des Tests, um das Risiko von Falsch Negativ Ergebnissen zusätzlich zu minimieren.

Eine andere wichtige Frage ist die nach Maßnahmen zur verlässlichen Teileversorgung.

Wir sind mit unseren wichtigsten Rohstofflieferanten ständig in Kontakt und konnten bisher eine lückenlose Lieferung der in unserem Haus produzierten Produkte zusagen.

Nichtsdestotrotz ist die Situation diese, dass wir bedingt durch die ständige Aktualisierung der Lage, keine 100% verbindliche Aussagen zu Lieferterminen in der Zukunft bekommen. Durch erhöhte Bevorratung der wichtigsten Rohstoffe, halten wir das Ausfallrisiko zwar so gering wie möglich, diese Bevorratung erweist sich zurzeit jedoch als problematisch.

Wir bemühen uns ununterbrochen die Situation zu entschärfen, sind aktuell aber auf unsere Lieferanten angewiesen, die ebenfalls alles in Ihrer Macht stehende unternehmen, um uns zügig zu beliefern. Es gibt zurzeit Engpässe auf dem gesamten Rohstoffmarkt, bedingt durch die aktuell weltweit rasant steigende Nachfrage. Lager wurden aufgrund von Corona reduziert und werden nun überall wieder aufgefüllt. RKS kann Sie weitestgehend mit Produkten beliefern. Die Bereiche, für die zurzeit Lieferprobleme bestehen, werden wir für die Zukunft noch umfangreicher und auf eigenes Risiko bevorraten. Dies hilft erst langfristig. Insofern bitten wir Sie noch um ein wenig Geduld, halten Sie aber natürlich lückenlos informiert. Wir bleiben selbstverständlich ständig am Ball und kümmern uns um Probleme, Ersatzressourcen und bestmögliche Teileversorgung.

Wir helfen Ihnen selbstverständlich auch weiterhin nach besten Möglichkeiten und halten Sie über Änderungen umgehend und rechtzeitig informiert. Bei Fragen wenden Sie sich bitte jederzeit an uns.

 

Mit freundlichen Grüßen

RK Siebdrucktechnik GmbH

 

Stefan Winter

Geschäftsführer